Die 12 besten Podcasts

Seit 2009 höre ich Podcasts. Angefangen hat alles mit meiner Entdeckung aller Domian-Sendungen von 2006 bis dato. Ich hörte sie ständig: beim Aufräumen, Autofahren, Laufen, Einkaufen und Kochen. Seitdem hat sich viel getan, und eine Fülle von deutschen Podcasts steht in der iTunes-Bibliothek zur Verfügung. Viele gibt es auch auf Spotify zu hören, manche sind exklusiv nur dort zu finden. Hier eine kleine Auswahl von Podcasts, die ich sehr empfehlen kann.

Platz 12: Imperium mit Funnies

Jens Wienand ist Stand Up Comedian und die tragende Säule der Comedy- und Kleinkunst-Szene im Rhein-Neckarraum. Der Mannheimer stellt seit Juli 2015 regelmäßig unregelmäßig Podcasts ins Netz, in denen er Stand Up Comedians oder Comedy-Autor/in interviewt. So lernen wir jede Menge Menschen kennen, die noch nicht auf einer großen Bühne standen, aber so interessant sind, dass man sie gerne googelt und auf youtube nachschaut, wie lustig sie sind. Auch prominentere Comedians wie Ingmar Stadelmann oder die Jungs von Rebell Comedy waren schon da. Abonniert den Podcast hier oder hört ihn auf Spotify. Zur Homepage von Jens Wienand.

Platz 11: Beste Freundinnen

Jakob und Max sind Freunde und treffen sich alle zwei Wochen, um einen Podcast über "Liebe, Sex und Partnerschaft" aufzunehmen. Der eine ist junger Vater, lebt monogam und hat eher einen ruhigen Blick auf die Dinge, während der andere, ein eher promiskuitiver Single, sogar auch das Maß verliert, wenn es um die Arbeit geht. Von beiden ist weder ein Foto im Netz zu finden noch sind Nachnamen bekannt, aber man erfährt, dass sie in Berlin leben und den Podcast für das digitale Stadtmagazin "Mit Vergnügen Berlin" produzieren. Von den Hörern werden sie für ihre schamlos geäußerten Gedanken leidenschaftlich gehasst, denn sie sagen, was sie denken. Und das ist oft viel simpler, als Frauen das gerne hätten. Aber wie sonst könnte man Mäuschen spielen, wenn zwei Männer sich über Frauen unterhalten?! Gibt es seit dem 17. Januar 2015, hier zur Facebook-Seite. Mittlerweile gibt es auch ein Buch, und die beiden touren immer wieder mit Lesungen durch Deutschland. Abonniert den Podcast , bei itunes oder auf Spotify.

Platz 10: Radio Nukular

Am 23. Juli 2014 starteten Dominik Hammes, Max Nachtsheim (Funfact für die Älteren: der Sohn von Henni Nachtsheim von Badesalz) und Christian Gürnth den Podcast 'Radio Nukular', ihren "Vergangenheitsbewältigungspodcast". Sie "diskutieren über alles, was ihre frühen Jahre geprägt hat: Ghostbusters, Turtles, Wrestling auf Tele5 und RTL II (..), auch die großen Fragen des Außenseitertums", treffen sich über Skype und labern wirklich Stunden. Oft fallen Wörter wie "Fuck", "Spasti" und "behindert". Sie nennen das "schwarzen Humor". Da stößt sich der Oberstudienrat, aber die Fans feiern den Podcast mit 3.400$ Patreon-Spende im Monat. Abonniert den Podcast hier oder hört ihn auf Spotify. Webseite.

Platz 9: Zwei Nasen tanken

Der wunderbare Nilz Bokelberg macht zusammen mit Freundin Maria Lorenz und Freund Uke Bosse einen Podcast mit dem so einfachen wie bestechenden Konzept: die Herren trinken, während die Dame aufnimmt, die Getränke serviert und mitmischt. Und so hören wir ihnen zu, wie sie sich immer betrunkener werdend über das selbstgewählte Thema des Abends unterhalten. Und die Getränke passen auch dazu. So wurden zu 'Dummheit' nicht nur alte Dichter zitiert, sondern auch dumm getrunken, nämlich alles durcheinander. Glücklicherweise erscheint der Podcast sehr unregelmäßig, sonst müssten sich die Armen im Namen der Kunst allzu oft betrinken. Seit dem 12. April 2016 gibt es den Podcast, den Ihr bei itunes oder Soundcloud abonnieren könnt. Zur Facebook-Seite. Update: Podcast wurde eingestellt.

Platz 8: Die blaue Stunde

Strenggenommen ist das hier kein echter Podcast, sondern der Transfer einer Radiosendung. Denn seit Jan Böhmermann und Olli Schulz das öffentlich-rechtliche Radio verlassen haben und es statt "Sanft & Sorgfältig" lieber "Fest & Flauschig" mögen, ist Serdar Somuncu zur Stelle und moderiert sonntäglich von 16-18 Uhr beim Berliner Sender Radio Eins "Die blaue Stunde" (Webseite). An manchen Tagen hat er Gäste, an manchen monologisiert er über alles, was ihm durchs Hirn schießt. Das ist meistens intelligent und immer unterhaltsam. Wer ihn auf der Bühne mag, lernt ihn hier etwas softer kennen. Die Musik, die er für diese Sendung raussucht, ist in der Podcast-Fassung rausgeschnitten, das ist aber nicht schlimm, denn der studierte Musiker hat einen Musikgeschmack, der längst nicht so intelligent ist wie sein Humor. Abonniert den Podcast hier. Wegen öffentlich-rechtlichem Radio gilt: nach 12 Monaten gehen die einzelnen Podcasts wieder vom Netz.

Platz 7: Fest und Flauschig

Mit der Radiosendung "Sanft & Sorgfältig" auf Radio Eins (9.9.12-14.4.16) traten Jan Böhmermann und Olli Schulz eine regelrechte Podcast-Welle los. Plötzlich hörten alle Podcasts. Seit dem 15. Mai 2016 machen beide über den Streaming-Dienst Spotify die wöchentliche Sendung "Fest & Flauschig". Keiner, der sich für Podcasts interessiert, kommt an dieser Sendung vorbei. Sie hat für die Bekanntheit von deutschen Podcasts Pionierarbeit geleistet. Ist sie auch ein so starkes Role Model, dass es daher bei den meisten deutschen Podcasts immer zwei Männer sind, die sich unterhalten? Oder kommt das aus der Radiotradition? Es geht immer um die Befindlichkeiten der beiden. Abonniert die exklusive Spotify-Sendung hier.

Platz 6: DAS PODCAST UFO

Stefan Titze und Florentin Will sind zwei Schlaumeier, die sehr schnell denken und dabei sehr witzig sind. Jeder Podcast ist ein Battle um Gags. Im wahren Leben sind beide nämlich im Autoren-Team vom Neo Magazin Royale, wo Florentin auch immer mal wieder als 'Beefträger' zu sehen war. Hier reden sie sich alle paar Wochen um Kopf und Kragen und springen von einem Thema zum nächsten. Manchmal kommen Gäste, aber meistens genügen sie sich selbst. Besonders lustig ist die Folge, als Stand Up Comedian Maxi Gstettenbauer zu Besuch ist, der überhaupt nicht auf ihre Gags eingeht und eher schulmeisterlich mit ihnen über Stand Up Comedy spricht. Da erlebt man sie plötzlich ratlos - ein rarer Moment. Eigenbeschreibung: "Zwei Grenzgänger widmen sich den Themen unserer Zeit." Klingt sehr nüchtern für etwas sehr Lustiges. Gibts auch auf Spotify. Hier abonniert man. Und hier gehts zur Facebook-Seite.

Platz 5: Im Autokino

Es ist noch gar nicht so lange her, dass ich durch die Tournee des Podcasts 'Radio Nukular' auf den Podcast 'Im Autokino' gestoßen bin. Max Nachtsheim (der eine von Radio Nukular), der auch als Rapper namens "Rockstah" bekannt sein soll, macht mit Nanoo einen Podcast zu Kinofilmen. Max neigt zu Cholerik, Nanoo zu Witzischkeit, und beide reden sehr gerne. Ganz schön praktisch für einen Podcast. Man erfährt viel über aktuelle Kinofilme (meistens irgendwas mit Marvel oder Star Wars) und die Befindlichkeiten der beiden Protagonisten. Wer die beiden finanziell bei Patreon unterstützt, kommt in den Genuss von vielen weiteren Podcasts u.a. 'Autokennzeichen XY' oder 'Die intime Stunde'). Die Menge an Output ist atemberaubend. Es scheint, sie treffen sich ständig on- und offline, um sich beim Sprechen aufzunehmen. Mittlerweile gibt es nicht nur eine Facebook-Seite, sondern sogar eine sehr aktive Facebook-Gruppe. Abonniert den Podcast hier. oder folgt ihm auf Spotify. Zur Homepage.

Platz 4: Medien-KuH

"Der Podcast rund um Film, Funk und Fernsehen" wird seit dem 18. Juni 2009 von Dominik Hammes und Kevin Körber gemacht. Beide sind zwar noch jung, aber schon seit Jahren im Mediengeschäft. Wer kein deutsches Fernsehen mehr schaut, wird hier trotzdem informiert, erhält einen Blick hinter die Kulissen und erfreut sich an dem Humor der beiden Saarländer (die mittlerweile beide [?] in München leben). Dominik Hammes ist auch Teil von 'Radio Nukular' (siehe Platz 10). Die Medien-KuH hat eine ambitionierte Webseite, wo man sie auch finanziell unterstützen kann (z.B. über den Paypal-Spendenbutton). Abonniert den Podcast hier oder hört ihn auf Spotify. Foto: Medien-KuH

Platz 3: Besser als Sex

Ines Anioli und Leila Lowfire leben in Berlin. Ich stolperte in der Spotify-App über ihren damaligen Podcast "Sexvergnügen", der ab dem 16. Juni 2016, wie "Beste Freundinnen" unter Label von "Mit Vergnügen Berlin", erschien. Die beiden jungen Frauen unterhalten sich über Sex. Punkt. Dabei wird viel gegiggelt, aber ohne Scham und Eitelkeit über alles gesprochen. Ich habe noch nie in meinem Freundeskreis so hemmungslos über Sex gesprochen, dabei bin ich nicht einmal besonders schambehaftet. Nicht nur deshalb ist der Podcast sehr unterhaltsam: Ines Anioli ist sehr komisch, und Leila Lowfire hat sehr viel Sex mit vielen Männern und geht im Podcast auch gerne mal ins Detail. Abonniert den Podcast bei itunes oder hört ihn bei Spotify.

Platz 2: Gästeliste Geisterbahn

Am 22. Juni 2015 startete Nilz Bokelberg mit seinen Freunden Donnie O'Sullivan und Markus Herrmann ("Herm") den ersten echten Podcast, der sehr schnell sehr viele Abonnenten bekam.

Drei junge Männer sitzen an einem Tisch und sprechen über ihre Alltags-beobachtungen, Missgeschicke und Erkenntnisse, die sie sich während der Woche im gemeinsamen Redaktionsplan notiert haben. Sie sind so lustig, dass ich mindestens dreimal laut auflachen muss, obwohl ich alleine höre #makkenikkinpo. Montags kommt der Podcast raus. Besonderheit: im Zwei-Wochen-Wechsel erscheint das 'Gästelistchen Geisterbähnchen', in dem sie Fragen beantworten, die auf Twitter und Facebook an sie gestellt wurden. Mittlerweile waren sie schon auf Deutschland-Tour, und auch die Auftritte vor Publikum kann man sich später als Podcast anhören. Maria Lorenz, aus "Zwei Nasen tanken" bekannt, produziert den Podcast und hält ihn zusammen, wie die drei jungen Burschen nie müde werden zu betonen. Abonniert den Podcast bei itunes oder spotify. Auch eine Webseite und eine Facebook-Seite gibt es.

Platz 1: Aethervox Ehrenfeld

Entdeckt durch eine Empfehlung von Jens Wienand lud ich mir Aethervox Ehrenfeld erstmalig im Januar 2016 runter. Ich konnte kaum glauben, was ich da hörte. So anders war die Art des Podcasters, so offen wurde gesprochen, und dabei waren viele Meinungen, Reflexionen und Rants auf den Punkt. Christian Schneider, (Punkname Déstroy) IST Aethervox Ehrenfeld, und wenn er von WIR spricht, meint er sich selbst. Im Podcast geht es "jeden verdammten Donnerstag um Gossip, Rants und Lebenshilfe" (Eigenbeschreibung). Hier gibt es keine Eitelkeiten, hier macht sich einer nackig. Keine Meinung wird geschont, schon gar nicht die eigene. Zu jedem Podcast lädt er sich einen Gast nach Ehrenfeld oder via Skype ein, und die Länge ist immer um die 90 Minuten, weil das laut Schneider die perfekte Länge ist, um Laufen oder in den Supermarkt zu gehen und dabei Podcasts zu hören. Denn der selbstbekennende Narzisst mit ADHS geht nie ohne Ohrstöpsel und Podcast im Ohr aus dem Haus. Ich durfte Christian Schneider im Juni 2016 interviewen. Abonniert den Podcast hier oder hört ihn auf Spotify. Hier gehts zur Homepage und zur Facebook-Seite. Und unterstützen kann man den Podcast auf Patreon.

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Nach Stichwörtern suchen
Folgen Sie mir
  • Facebook Classic
  • Twitter Classic
  • Google Classic